Skip to main content

Bosch Entsafter

Wer kennt die Firma Bosch nicht? Bosch steht bereits seit vielen Jahren für hochwertige Markengeräte im Haushalt, und zwar vor allem in der Küche. Vorteil dieses langen Zeitraums ist, dass Bosch viel Zeit hatte, um Erfahrungen zu sammeln und seine Produkte zu optimieren. Dementsprechend kann auch die Qualität und Bedienungsfreundlichkeit der Bosch Entsafter überzeugen. In unserem Entsafter Test haben wir zwei Entsafter von Bosch getestet, welche beide eine gute Bewertung erreicht haben und uns, genauso wie fast allen bisherigen Käufern, sehr gut gefallen haben.

 

Bosch Entsafter MES3500

Bosch Mes3500

85,89 € 174,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum TestberichtPreis prüfen

Wenn Sie auf der Suche nach einem hochwertigen Markenentsafter für kleines Geld sind, dann sind Sie beim Bosch Entsafter MES3500 genau richtig. Denn mit einem Preis von weit unter 100 Euro ist der Bosch MES3500 einer der billigsten Markenentsafter und zählt auch zu den günstigsten Bosch Entsaftern, der andere Bosch Entsafter, welcher es in unseren Test schaffte, ist ein gutes Stück teurer. Leider muss man bei einem geringen Preis für einen trotzdem sehr hochwertigen Entsafter manche Abstriche machen. Vor allem der Motor des Bosch MES3500 konnte in unserem Test nicht überzeugen, schließlich liegt seine Leistung mit 700 Watt auch verglichen mit anderen Zentrifugen Entsaftern in einem sehr niedrigen Bereich. Da Zentrifugen Entsafter aber ziemlich viel Kraft brauchen, ist der Bosch MES3500 für harte Früchte und hartes Gemüse nicht geeignet. Äpfel lassen sich allerdings noch hervorragend entsaften.

 

In unserem Test fiel besonders die hohe Qualität des Bosch MES3500 sehr positiv auf. Eigentlich müsste man erwarten, dass bei einem günstigen Preis für ein Markengerät (ja, den Markennamen zahlt man leider immer mit) die Qualität nicht sehr hoch sein kann. Dennoch war in unserem Test die Qualität des gesamten Entsafters sehr hochwertig und der gesamte Entsafter wirkte äußerst stabil. Die Qualität des durch den Bosch MES3500 gepressten Saftes war außerdem ziemlich hoch, erfreulich ist, dass trotz des niedrigen Preissegments zwei verschiedene Einstellungen hinsichtlich der Geschwindigkeit möglich sind.

Die 700 Watt, mit denen der Bosch MES3500 nur aufwarten kann, werden zum Teil damit ausgeglichen, dass der Motor sehr hart arbeitet und eine hohe Leistung aus sich herausholt, obwohl er diese eigentlich nicht wirklich besitzt. Dadurch lässt sich auch das ein oder andere harte Gemüse in unserem Test besser entsaften lassen als erwartet. Problem ist, dass der Bosch MES3500 auf zweiter Motorstufe dadurch auch sehr laut ist. Aus Rücksicht auf Mitmenschen empfehlen wir deshalb die erste Motorstufe mit geringerer Geschwindigkeit und einem Motor, welcher weniger stark arbeitet, zu nutzen. Dies ist auch in Hinsicht der Lebensdauer des Motors des Bosch Entsafter MES3500 eine gute Idee, denn mit einer wirklich langen Lebensdauer des Motors kann man nicht rechnen, wenn man ihn ständig stark beansprucht.

 

Dank des einfachen Aufbaus geschieht die Reinigung des Bosch Entsafter MES3500 denkbar einfach. Nur wenige Teile müssen gereinigt werden und dies geschieht leicht, wenn man den Entsafter direkt nach dem Pressen wäscht. Hierbei ist wie immer darauf zu achten, dass man auch das Sieb ordentlich reinigt. Denn die Effektivität des Bosch Entsafter MES3500 ist leider sowieso nicht besonders hoch, und wenn das Sieb noch zusätzlich teilweise mit Fruchtfleisch verstopft ist, wird diese Effektivität wohl noch weiter sinken. Außerdem ist es auch nicht gerade hygienisch, wenn Stücke von Fruchtfleisch im Entsafter bleiben und nicht entfernt werden.

 

Bosch Entsafter MES25A0

Bosch Mes25a0

80,89 € 129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum TestberichtPreis prüfen
 

Auch der zweite Entsafter von Bosch in unserem Entsafter Test, in Form des Bosch Entsafter MES25A0, zählt zu den Zentrifugen Entsaftern. Insgesamt ist er dem MES3500 ziemlich ähnlich, auch was die Preiskategorie angeht. Er ist sogar noch etwas billiger als der MES3500, womit man hinsichtlich von Bosch Entsaftern im Allgemeinen schon einmal sagen kann, dass sie eher zu den Entsaftern für den gelegentlichen Gebrauch gehören. Sie zählen sicher nicht zu den High-End Entsaftern, liefern aber trotzdem eine solide Leistung und sind gut verarbeitet. Leider schwächelt auch der Bosch Entsafter MES25A0 wieder hinsichtlich der Leistung und bietet erneut nur 700 Watt.

Dank der hohen Umdrehungszahl, welche beide Entsafter von Bosch in unserem Test vor allem im Vergleich zur Stärke ihres Motors angeht, funktioniert das Entsaften mit den Bosch Entsaftern trotz wenig Kraft gut. Allerdings haben wir etwas Befürchtungen, wenn es um die Haltbarkeit dieses Motors geht. Deshalb empfehlen wir die Bosch Entsafter wirklich nur für den gelegentlichen Gebrauch. Für die häufige Nutzung empfehlen wir, auf einen Entsafter aus dem höheren Preissegment, beispielsweise von Gastroback, zurückzugreifen. Oder auf einen Slow Entsafter.

 

Doch kommen wir nun zu den Vorteilen, welcher den Bosch Entsafter MES25A0 auszeichnen. Zum einen ist uns der wenige Schaum aufgefallen, welcher sich beim Entsaften bildet. Dies deutet darauf hin, dass nur wenig Sauerstoff beim Pressen unter den Saft geschleudert wird. Das Problem mit der Oxidation ist ein Problem, welches es leider bei jedem Zentrifugen Entsafter gibt. Durch die hieraus folgende schnelle Oxidation nimmt die Qualität des Saftes stark ab, wenn man ihn nicht sofort trinkt. Beim Bosch Entsafter MES25A0 ist dies aber wie gesagt weniger ein Problem. Des Weiteren gestaltete sich die Reinigung des MES25A0 in unserem Entsafter Test sehr leicht. Dies lag bzw. liegt vor allem am sehr klaren Aufbau des Bosch Entsafter MES25A0 und daran, dass es keine verwinkelten und schwer zu reinigenden Ecken oder Ähnlicheres gibt.

Die Reinigung des Bosch Entsafter MES25A0 ist dementsprechend relativ schnell, aber vor allem leicht und ohne viel Mühe zu machen. Ein großer Vorteil im Vergleich zu teureren, aber meistens auch komplizierter aufgebauten und schwerer zu reinigenden Entsaftern. Positiv fiel uns ebenfalls die Größe des MES25A0 auf, und zwar in der Hinsicht, dass er trotz seines Preises groß ist und auch das leichte Pressen von größeren Mengen Saft ermöglicht. Andere Entsafter dieser Preisklasse sind sehr klein und nur für eine geringe Menge Saft für wenige Personen zum sofortigen Trinken geeignet, während man mit dem MES25A0 auch gut eine große Menge Saft pressen und diese auch etwas aufbewahren kann, da wie bereits gesagt nur wenig Sauerstoff unter den Saft gerät.

Als Fazit konnten wir in unserem Test ziehen, dass beide Bosch Entsafter, sowohl der MES3500 als auch der MES25A0 sehr viel für einen guten Preis bieten und als einzigen Nachteil ihren zu schwachen Motor besitzen. Wenn Sie sich dementsprechend für einen solchen Entsafter der niedrigeren Preisklasse und zur selteneren Nutzung interessieren, können wir Ihnen die Bosch Entsafter wirklich gut empfehlen. Wenn Sie Ihren Entsafter hingegen öfter nutzen möchten und viel Wert auf Qualität sowie Langlebigkeit setzen wollen, dann empfehlen wir Ihnen andere Zentrifugen Entsafter, vor allem von der Firma Gastroback. Für höhere Saftqualität wiederum empfehlen wir Ihnen unsere Slow Entsafter.