Skip to main content

Gemüse Entsafter 

Gemüse EntsafterGemüse Entsafter eignen sich besonders gut dazu, aus Gemüse Saft zu gewinnen. Zwar eignen sich grundsätzlich alle Entsafter als Gemüse Entsafter, jedoch gibt es bestimmte Eigenschaften, welche für das Entsaften von Gemüse besonders wichtig sind und die nicht jeder Entsafter aufweist.

 

Hartes Gemüse

 

Der Unterschied zwischen Obst und Gemüse liegt im Wesentlichen darin, dass Gemüse nicht über ein so weiches Fruchtfleisch wie Obst verfügt. Dieses Fruchtfleisch in Obst ist sehr weich und der Saft lässt sich sehr gut aus ihm gewinnen und dies mit jedem Entsafter. Ganz anders sieht es bei besonders hartem Gemüse aus. Ein gutes Beispiel sind hierfür Möhren. Sie sind insgesamt sehr fest und man kann sich schon vorstellen, wie schwierig es für eine Maschine ist, aus Möhren Saft zu gewinnen. Im Gegensaft zu einem Apfel beispielsweise, welcher nur aus einer dünnen Schale und relativ weichem Fruchtfleisch besteht.

Auch anderes Wurzelgemüse wie beispielsweise Kohlrabi ist sehr fest und fordert einen Gemüse Entsafter stark. Anders sieht es bei weicherem Gemüse wie Gurken aus. Diese verfügen über sehr viel Flüssigkeit und ein weiches Fruchtfleisch, wodurch sie sich sehr gut auspressen lassen und auch viel Saft bringen. Ein ganz anderer Bereich sind Kräuter und Gräser, welche nicht unbedingt zum Gemüse gezählt werden. Allerdings eher zum Gemüse als zum Obst. Kräuter und Gräser sowie Blattgemüse wie Spinat lassen sich nur relativ schwer auspressen, da sie über eine sehr faserige Struktur verfügen. Der Aufwand zum Entsaften ist dementsprechend hoch und nicht mit dem Entsaften von anderem Gemüse zu vergleichen. Die gängigen Gemüse Entsafter passen auch weniger zu Blattgemüse und Kräutern, da sie über viel Kraft verfügen, während man mit Blattgemüse und Kräutern eher vorsichtig umgehen sollte.

 

Kräftiger Motor

 

Gemüse Entsafter MotorWichtig für die Verarbeitung von hartem Gemüse ist ein kräftiger Motor, welcher genug Kraft liefert, um Gemüse auszupressen. Wieviel Kraft ein Motor letztendlich haben muss, um Gemüse zu zerkleinern, lässt sich leider nicht genau sagen. Denn es kommt bei einem Gemüse Entsafter nicht nur auf den Motor, sondern auch auf andere Teile des Entsafters an. Beispielsweise sind Reibscheiben nicht immer gleich scharf, sondern weisen je nach Qualität ziemliche Unterschiede auf, bei einer schlecht verarbeiteten Scheibe hilft auch ein guter Motor nicht mehr viel. Dennoch ist ein kräftiger Motor das Wichtigste, wenn es um die Kraft eines Entsafters und seine Fähigkeit, auch hartes Gemüse auszupressen geht. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen empfehlen wir einen Motor mit einer Leistung von ca. 1000 Watt. Die Kraft eines solchen Motors sollte in jedem Fall auch bei hartem Wurzelgemüse kein Problem haben.

 

Gemüse Entsafter – Zentrifugen Entsafter

 

Klar sollte sein: Bei einem guten Gemüse Entsafter handelt es sich fast immer um einen Zentrifugen Entsafter. Slow Entsafter schaffen es zwar auch, Gemüse zu verarbeiten. Dies ist für einen Slow Entsafter aber sehr anstrengend, zum einen weil diese Art von Entsaftern normalerweise nur über einen kleinen Motor verfügen und nicht genug Druck ausüben können. Bei einem Zentrifugen Entsafter sieht dies ganz anders aus. Ein guter Zentrifugen Entsafter arbeitet mit einem sehr starken Motor und zerkleinert das Gemüse durch eine Reibscheibe bis in seine kleinsten Teile, welche dann durch starke Zentrifugalkraft ausgepresst werden. Diese kraftvolle Technik eignet sich in jedem Fall auch dafür, hartes Gemüse zu zerkleinern. Als Alternative zum Zentrifugen Entsafter bieten sich auch hochwertige Slow Entsafter an.

Weniger hochwertige Slow Entsafter können bei hartem Gemüse aufgrund ihres schwachen Motors hingegen schnell Probleme bekommen. Dampfentsafter sind ebenfalls zur Gewinnung von Saft aus Gemüse geeignet. Mit einem Dampfentsafter kann man sehr große Mengen an Saft herstellen. Jedoch werden durch den heißen Wasserdampf, durch den die Zellen von Gemüse und Früchten aufplatzen und ihren Saft freigegeben, viele wertvolle Inhaltsstoffe vernichtet. Außerdem ist ein Dampfentsafter auch nicht für das schnelle Pressen eines frischen Glas Saft geeignet. Zum einen ist der Saft direkt nach dem Pressen viel zu heiß und kann nicht sofort getrunken werden, zum anderen dauert die Gewinnung von Saft mit einem Dampfentsafter sehr lange.

 

Stabiles Gehäuse

 

Wichtig ist bei einem Gemüse Entsafter auch, dass das Gehäuse hochwertig ist. Es sollte sich entweder um sehr hochwertiges und dickes Plastik oder im besten Fall um Metall handeln. Denn wie gesagt: Hartes Gemüse fordert einem Entsafter und vor allem seinem Motor einiges an Kraft, welche ein guter Gemüse Entsafter aber auch hat. Dennoch wirken hierbei ziemlich viele Kräfte, und wenn das Gehäuse nicht stabil genug ist, könnte es vor allem bei größeren Mengen an hartem Gemüse zu Problemen kommen. Ein kräftiges Gehäuse sorgt dafür, dass der gesamte Entsafter beim Entsaften nicht zu stark wackelt und vielleicht sogar kaputt geht.

 

Fazit

 

Viele Entsafter lassen sich als Gemüse Entsafter verwenden. Sie benötigen jedoch eine gewisse Kraft ihres Motors, um auch hartes Gemüse effektiv auspressen zu können. Ein Zentrifugal Entsafter, welcher mit einem starken Motor und Reibscheiben arbeitet, ist hierfür am besten geeignet. Zwar lassen sich auch Saftpressen hierfür verwenden, meistens reicht ihre Kraft jedoch nicht, um den gesamten Saft aus dem Gemüse zu pressen und es bleibt einiges im Trester vorhanden. Ein Tipp noch zu Zentrifugal Entsaftern, welche sich unserer Meinung nach am besten für Gemüse eignen: Sie sollten die Reibscheibe bzw. die Messer in regelmäßigen Abständen tauschen. Beide sind im Normalfall nicht besonders teuer. Denn mit der Zeit werden Messer stumpfer und irgendwann sind sie nicht mehr scharf genug, um Obst und Gemüse effektiv zu zerkleinern. Das Gerät zieht dann mehr Strom, da der Motor mehr arbeiten muss, oder die Saftausbeute wird geringer.

Aus genau demselben Grund sollte man auch das Sieb eines Entsafters immer gut säubern. Möglicherweise die Poren verschließende Stücke Fruchtfleisch können ansonsten dafür sorgen, dass das Gerät ebenfalls nicht mehr so effektiv läuft wie sonst. Als Fazit lässt sich also sagen: Ein Zentrifugalentsafter mit einem kräftigen Motor und hochwertigen Gehäuse ist für Sie am besten geeignet, wenn Sie häufig Gemüse pressen wollen. Wenn Ihr Gemüse Entsafter über die Möglichkeit verfügt, verschiedene Stufen der Motorleistung auszuwählen, sollten Sie in Ihre Anleitung schauen, welches Gemüse bei welcher Motorleistung gepresst werden sollte. Bei hartem Gemüse gilt aber ganz allgemein, dass die Leistung des Motors möglichst hoch und am besten auf die höchste Stufe gestellt werden sollte, damit auch genug Kraft zum Entsaften vorhanden ist.