Skip to main content

WMF Entsafter

(4 / 5 bei 58 Stimmen)

104,54 € 149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2017 22:56
Hersteller
Artikelgewicht5 Kg
MaterialEdelstahl

WMF Entsafter im Test

Der Name WMF sagt eigentlich schon anders. In Deutschland, genauso wie im Rest der Welt, steht die Marke für höchste Qualität. Dies hat sich auch in unserem Entsafter Test gezeigt. Der WMF Entsafter zeigte sich als ein sehr hochwertiges Produkt, welches sich gut bedienen lässt und einwandfreie Ergebnisse liefert. Mit ihm lassen sich große Mengen an Saft mit geringem Aufwand innerhalb von relativ kurzer Zeit herstellen. Anders als das Konkurrenzprodukt des WMF Entsafters in unserem Entsafter Test, der Dampfentsafter von Weck, verfügt der WMF Entsafter leider nicht über eine eigene Heizspirale und wird wie ältere Modelle auf einen Herd gestellt und hier erhitzt. Dennoch kann man den WMF Entsafter nicht mit älteren Dampfentsaftern vergleichen.

Zum einen hält er die Wärme ausgezeichnet und verteilt sie sehr gut, was zu einem energiesparenden und schnellen Entsaften führt. Außerdem lässt sich der Weck Entsafter auf jeder Art von Herd nutzen, auch auf einem Induktionsherd. Da ein Induktionsherd sehr schnell erhitzt, entsaftet der Weck Entsafter auf einem solchen Entsafter in besonders kurzer Zeit. Aber auch für alle anderen Herdarten ist der Entsafter von Weck äußerst empfehlenswert und überzeugt durch seine vielen positiven Eigenschaften.

 

Produktdetails im Überblick

 

  • der Topf hat einen Durchmesser von 25 cm
  • zur Herstellung von maximal 7 Liter Saft bei einem Durchgang
  • aus gebürstetem Edelstahl (nur außen)

 

Lieferumfang

 

Wie bei allen Dampfentsaftern ist auch der Lieferumfang des Weck Entsafters nur sehr gering, da neben dem eigentlichen Entsafter keine zusätzlichen Teile benötigt werden. Andere Entsafter verfügen beispielsweise über eine Bürste für das Sieb oder verschiedene Arten von Sieben im Lieferumfang. Da ein Dampfentsafter nicht über ein solches verfügt, ist dieses Zubehör auch nicht notwendig.

 

WMF Dampfentsafter

 

  • Bedienungsanleitung
  • Deckel

 

Vor- und Nachteile

 

Vorteile:

  • leichtes Gewicht für leichte Bedienbarkeit
  • hohe Qualität der verarbeiteten Materialien
  • Griffe liegen sehr gut in der Hand
  • durch den durchsichtigen Deckel muss man zur Beobachtung des Pressguts den Deckel nicht abnehmen, hierbei würde Dampf entweichen
  • sehr gute Verteilung der Wärme durch den Boden
  • die Hitze bleibt im Entsafter
  • kann auch als Kochtopf mit Deckel verwendet werden
  • spülmaschinenfestes, rostfreies Material
  • der gebürstete Edelstahl sieht von außen sehr edel aus

 

Nachteile:

  • der Deckel ist nicht ganz dicht (nach unseren Eindrücken in den Entsafter Tests eine allgemeine Schwäche von Dampfentsaftern)
  • im Inneren ist der Edelstahl nicht gebürstet (hier sieht man ihn aber auch nicht)

 

Bedienung

 

Die einzelnen Teile des WMF Entsafters passen sehr gut ineinander. Somit geschieht der Aufbau leicht und ohne Probleme. Durch die wenigen Teile, aus denen ein Dampfentsafter besteht, geschieht der Aufbau eines Entsafters wie dem WMF Entsafter immer sehr schnell. Nach dem Zusammenbau muss nur noch Wasser in den unteren Bereich des Entsafters eingefüllt werden, und die Früchte in den oberen Teil des Behälters. Die gesamte Vorbereitung geschieht sehr schnell und einfach, der WMF Entsafter ist somit bereits nach kurzer Zeit bereit für den Einsatz.

Je nach verwendetem Herd heizt der WMF Entsafter sehr schnell und es dauert nicht lange, bis er mit dem eigentlichen Entsaften beginnt. Negativ fällt während des Entsaftens nur der nicht ganz dicht schließende Deckel auf. Achten Sie unbedingt darauf, während des Entsaftens das Fenster aufzumachen. Ansonsten könnte es hinterher unangenehm feucht und warm in der Küche sein. Wie lange das Entsaften mit dem WMF Entsafter tatsächlich dauert, hängt stark davon ab, welches Obst oder Gemüse sie verwenden. Sie sollten aber nicht zu früh mit dem Entsaften aufhören, da ansonsten nicht genug Saft aus dem Obst oder Gemüse herausgeholt wird und der Trester sehr feucht bleibt. Sobald der WMF Entsafter seinen Dienst getan hat, müssen sie nur noch die Klemme des Schlauches öffnen und den Saft in ein Gefäß füllen.

Passen Sie auf, dass das jeweilige Gefäß auch Hitze vertragen kann. Manches Plastik tut dies leider nicht. Ein Tipp zum Entsaften mit einem Dampfentsafter wie dem WMF Entsafter: Kurz bevor der Vorgang des Entsaftens vorbei ist, geben viele einen Teil des Safts noch mal zurück in das Gefäß, indem das Entsaftungsgut sich befindet. Hierdurch wird die Qualität des Safts noch mal gesteigert. Der fertige Saft ist durch das Erhitzen länger haltbar und kann auch sehr gut zu Gelees oder ähnlichem weiter verarbeitet werden.

 

Reinigung

 

Viel simpler geht es wirklich nicht. Natürlich macht es erst mal etwas Arbeit, den Trester wieder aus dem WMF Entsafter heraus zu holen. Allerdings bestehen vor allem viele Früchte zu einem sehr großen Teil aus Flüssigkeit, wodurch kaum Trester mehr vorhanden ist. Danach muss man die einzelnen Teile des WMF Entsafters auseinander bauen, was ebenfalls innerhalb von kurzer Zeit erledigt ist und das restliche Wasser abgießen. Die eigentliche Reinigung geschieht ebenfalls sehr leicht. Wenn man sich nicht die Mühe machen will, den WMF Entsafter mit der Hand zu reinigen, dann kann man den Entsafter auch einfach in die Spülmaschine geben, welche einem die Arbeit abnimmt. Schnell gemacht ist die Reinigung aber auch so, vor allem im Verhältnis zur sehr großen Menge an Saft, welche man mit einmal Entsaften gewinnen kann.

 

Meinung von bisherigen Käufern

 

Bisherige Käufer sind sich über den WMF Entsafter zum großen Teil einig und sehr zufrieden mit ihm. Als sehr positiv werden die hohe Qualität des Entsafters sowie dessen sehr einfache Nutzung beschrieben. Auch die Effektivität des WMF Entsafters durch die hervorragende Speicherung von Wärme wird positiv hervorgehoben. Im Vergleich zu älteren Dampfentsaftern fällt einigen Kunden auf, dass sie ihren Herd nur noch auf eine niedrigere Stufe stellen müssen und dementsprechend Energie und Kosten für den Strom sparen können. Negativ wird angemerkt, dass das Material des WMF Entsafters sehr dünn ist. Diese Kritik können wir jedoch relativieren: Aufgrund des sehr hochwertigen Materials muss es nicht dicker sein, und das Gewicht ist durch dünnes Material sehr gering.

Somit sind die dünnen Wände des WMF Entsafters vom Hersteller vermutlich extra so gewollt, und das nicht nur, weil man Kosten für das Material sparen wollte. Der undichte Deckel wird, wie in unserem Test, ebenfalls häufig bemängelt. Bei manchen Modellen des WMF Entsafters haben die einzelnen Teile wohl auch nicht richtig ineinander gepasst. Hierbei handelte es sich vermutlich um einen Fehler bei der Produktion, da wir dies in unserem Entsafter Test nicht feststellen konnten und es sogar als sehr positiv empfunden, dass alle Teile ideal ineinander gepasst haben.

 

Fazit

 

Der Entsafter von WMF überzeugt in unserem Entsafter Test durch seine einfache Bedienbarkeit durch leichten Aufbau und Reinigung sowie durch die Effektivität, mit der er den Saft ohne großen Energieaufwand dank guter Erhaltung der Wärme im Topf presst. Der fertige Saft hat eine gute Qualität und lässt sich länger aufbewahren als anderer gepresster Saft, da er erhitzt wurde. Wenn Sie nach einem Entsafter suchen, mit dem Sie große Mengen an Saft ohne großen Aufwand entsaften können, dann sind Sie bei einem Dampf Entsafter wie dem WMF Entsafter genau richtig. Als Alternative empfiehlt sich unser Entsafter von Weck, welchen Sie auch so gerne anschauen können. Vorteil des Modells von Weck sind die eingebaute Heizspirale sowie ein etwas günstigerer Preis. Suchen Sie hingegen nach einem Entsafter, welcher in kurzer Zeit frischen Saft zum sofortigen Trinken presst, dann schauen Sie bei unseren Zentrifugen- und Slow Entsaftern vorbei.

 

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


104,54 € 149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2017 22:56

104,54 € 149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2017 22:56